Bratsche lernen

Der Grundkurs auf der Bratsche

Der Grundkurs auf der Bratsche beginnt mit der Bogenhaltung und Bogenführung. Die Haltung der Bratsche und das Greifen der linken Hand sind der Technik der Geige vergleichbar.

  • Tonbildung und Bogenführung
  • Technik für ein entspanntes Greifen der linken Hand
  • Lesen der Notenschrift und Umsetzung in Töne (Notenwerte)

Mit Geige oder gleich mit der Bratsche beginnen?

Oft wenn nicht gar meistens sind den ersten Schritten auf der Bratsche einige Zeit der Beschäftigung mit der Geige vorausgegangen. Auch bei mir war das der Fall, ich habe sie erst während des Geigenstudiums kennengelernt. Der "Umstieg" zur Bratsche erfordert dann einige Umgewöhnung im Notenlesen, aber vor allem braucht es Zeit und Übung, die Größe des Instruments und die größere Spanne der linken Hand entspannt zu bewältigen. Gerade in diesem Punkt kann ich aus eigener Erfahrung wertvolle Praxistipps vermitteln. Wenn sie auf der Bratsche oder Viola zu den fortgeschrittenen Spielern gehören, dann führe ich sie gerne in die Literatur für Viola ein, die umfangreicher und vielfältiger ist als viele annehmen. Viele sehr schöne orignale Musikstücke für die Bratsche sind wenig bekannt.

Beginn auf der Bratsche

Es ist wie gesagt kein Nachteil, mit der Geige zu beginnen. Wenn man sich, so wie ich auch, in den Klang der Bratsche "verliebt" hat, möchte man aber vielleicht gleich auf ihr beginnen. Dies ist durchaus auch ein möglicher Weg, auch für Kinder. Sie können ein kleineres Instrument (auch hier gibt es Viertel, Halbe und Dreiviertel Instrumente) leihen oder kaufen und spielen schon von den ersten Noten an im richtigen Schlüssel.

Die Viola - unterschiedliche Grössen

Die Erwachsenen sollten wissen, daß es bei der Bratsche keine "Einheitsgröße" gibt, wie ( mit Ausnahmen ) bei der Geige. Hier reichen die Maße von 39 bis 47 cm Korpuslänge. Am häufigsten sind Bratschen im "Normalmaß" von 41 - 42 cm. Zumeist klingen Bratschen aber erst ab einer bestimmten Größe sonor und zufriedenstellend, dies ist den physikalischen Eigenheiten des Instruments geschuldet, denn das Cello mit seinem wesentlich größeren Korpus ist im Vergleich zur Bratsche nur eine Oktav tiefer gestimmt!